RaZeHo Jugendkonzert

Andrang beim RaZeHo-Konzert

Bereits eine halbe Stunde vor Konzertbeginn waren am 29. Oktober viele Plätze in der Rathewalder Kirche belegt. Wie sich zeigte, keine schlechte Strategie. Denn die Kirche füllte sich mehr und mehr, weitere Stühle wurden herangetragen und es dauerte eine Weile, bis sich Stille über das Gewusel aus Alt und Jung legte.

Paul begrüßte die Gäste zum 2. Benefizkonzert des Kinder- und Jugendfördervereins RaZeHo und führte souverän durch den späten Nachmittag.

Die Kinder aus der Kita Amselnest

Die meisten Kinder hatten schon im Jahr zuvor viel Applaus für Musik, Gedichte und Geschichten geerntet. Aber auch ein paar Neuzugänge eroberten die Bühne im Sturm. Unter Leitung der ausgewachsenen Amsel Uta Arnold ließen die Küken aus der ASB-Kita Amselnest zu ihren Liedern Sonne und Mond aufgehen und wedelten fleißig mit ihren Sonnenblumen.

Manche Kinder, die letztes Jahr solo aufgetreten waren, würfelten sich dieses mal zu kleinen Gruppen zusammen. So spielten etwa Julian (Saxophon), Rosa (Klavier) und Lorenz (Schlagzeug) zusammen “Smoke on the water” und Sophia (Klavier), Lea (Flöte) und Nina (Cello) taten sich für das Lied “Halleluja” zusammen.

Die Bandbreite der vorgetragenen Musik war in diesem Jahr sogar noch größer. Die für manchen ferne Welt der Computerspiele wurde durch die dazu gehörende Musik von Richard vielleicht etwas sympathischer. Und den Hardrock von Tjark musste wohl mancher aushalten und vorüber gehend die Ohren zuklappen – während der nächste umso begeisterter klatschte. Sicherlich war wieder für jeden etwas dabei und den Kindern machte es Freude, sich zu beweisen und ihr Können zu präsentieren.

Am Ende waren alle wieder vereint: Gemeinsam sangen Kinder und Publikum das RaZeHo-Lied nach der Melodie “Über den Wolken” von Reinhard May. Der Schlussapplaus war groß, die Spendenbereitschaft sogar noch größer. Rund 1200 Euro kamen zusammen, die für die Arbeit des Vereins und den Erhalt der Kirche eingesetzt werden.

Wir sagen Danke!

Katja Dwaronat

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.