Spielpllatzsanierung 2017

Sanierung unseres Spielplatzes

Endlich gings los!

Nachdem sich viele fleißige Helfer für den Abriss der in die Jahre gekommenen Spielgeräte eingefunden hatten, war schnell Baufreiheit für den Wiederaufbau geschaffen.

Spielplatzsanierung - Baufreiheit für den Wiederaufbau

Mit Spannung wurde Frank Winkler vom örtlichen Freizeitverein mit dem Holz für die neuen Spielgeräte erwartet. Er war der Bauleiter unseres ehrgeizigen Vorhabens. Schon im Herbst hatte er mit seiner Frau die Unterstützung für die Sanierung und die Spende der Schaukel durch den Freizeitverein zugesagt.

Spielplatzsanierung -Frank Winkler mit dem Holz für die neuen Spielgeräte

Und dann, am Donnerstag, war er da. Motiviert bis in die Haarspitzen machten wir uns an die Arbeit. Es wurde geschaufelt und gebohrt… geschaufelt, geschaufelt und… naja, ihr wisst schon…

Aber wir kamen gut voran. Nachdem wir die neue Schaukel schon Donnerstag errichtet hatten, widmeten wir uns am Samstag dem Rutschenturm. Gleichzeitig fand auch unser Frühjahrsputz statt. Allen Wetterwidrigkeiten zum Trotz fehlten am Abend nur noch die Absturzsicherungen.

Da wir den TÜV ganz optimistisch für Dienstag bestellt hatten, mussten wir also am Montag nochmal mit unserem Flüsterwerkzeug ran ;-). Am Nachmittag dann konnte die Fertigstellung des ersten Bauabschnittes vermeldet werden. Dank unseres Ostereinsatzes wurde der Spielplatz geputzt, eine Wippe versetzt, die neue Schaukel und der neue Rutschenturm fertiggestellt und ein paar Kubikmeter Fallschutzkies verteilt.

An dieser Stelle vielen lieben Dank an alle Helfer. Ganz besonders möchten wir nochmal Familie Winkler vom Freizeitverein mit Ihrer Firma für Holzmontagen und Skulpturen danken, ohne die diese Sanierung so gar nicht möglich gewesen wäre! Wir danken der Baubetrieb Kauer für die Entsorgung der alten Fundamente und der Firma Weber-Motorgeräte für das kostenlose Überlassen des Erdbohrers. Außerdem möchten wir uns auch bei den Anwohnern für ihr Verständnis bedanken, gerade wenn die Ruhezeiten vielleicht manchmal ein klein wenig zu kurz gekommen sein sollten ;-)

Angefangen mit den Benefizkonzert im letzten Jahr, welches den finanziellen Grundstein legte, bis hin zu den vielen Helfern und gemeinnützig arbeitenden Firmen ist dieses Projekt mal wieder ein Zeugnis dafür, was möglich ist, wenn alle zusammen an einem Strang ziehen und sich gemeinsam in den Dienst einer guten Sache stellen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.